Die Schwabencops kommen!

 

Ha no, jetzt schlägt's dreizehn! Lukas Eisele und Martin Wagner mischen das Ländle auf und stürzen sich in ihren ersten Mordfall.


Erhältlich bei Amazon

eBook:   Amazon

Taschenbuch:   Amazon 

Hörbuch in Arbeit

 

Polizeimeister Lukas Eisele startet im beschaulichen Kleingrubenstetten ins Wochenende – und stolperte mit einem Mordskater über einen Leichnam im Heu! Erster großer Fall? Check! Mit seinem Kollegen Martin und der cleveren Rechtsmedizinerin Monika jagt er den Täter. Aber Vorsicht: Brezel-fressende Minischweine, Downhill-vernarrte Anwälte und verbrecherische Pizzalieferanten bringen Chaos in die Ermittlungen. Und das ist erst der Anfang des sommerlichen Verbrechenspuzzles!

Ein schwungvoller Cozy-Crime Roman mit Spannung, Witz, und einer ordentlichen Prise "Ländle".


Wie Heuballenmafia entstanden ist

Obwohl mir der Gedanke, einen Schwabenkrimi zu schreiben, zunächst einige schlaflose Nächte bescherte, muss ich sagen, dass es superviel Spaß gemacht hat. Wer die Vollchaotenreihe kennt und vielleicht sogar meine Vita mal überflogen hat, der weiß, dass ich ein humorvoller und zugegebenermaßen sehr ironischer Urschwabe bin und das Ländle liebe. Darüber hinaus schauen meine Frau Corinna und ich uns auch gerne abends die eine oder andere Krimireihe an. Besonders haben es mir dabei Hubert und Staller angetan, die mit ihrem bissigen Humor die Mordfälle im bayrischen Wolfratshausen lösen. Und seien wir mal ehrlich – bei der Masse an Morden in der Gegend dort, überlegt man sich schon, ob man gefahrlos Urlaub im Voralpenland machen kann?
Jedenfalls hat mich das auf die Idee gebracht, ebenfalls in der humoristisch sarkastischen Ecke einen schönen kleinen »Wohlfühlkrimi« zu schreiben. Und wer hätte es gedacht – so viel Spaß beim Austüfteln der Geschichte hatte ich lange nicht mehr. Ihr dürft euch also darauf gefasst machen, dass von Kleingrubenstetten noch einiges zu hören sein wird. Denn wie wir wissen können die Schwaben alles ... außer Hochdeutsch. Und wenn ganz Deutschland von der Nordsee bis ins tiefste Allgäu Morde aufklären kann, dann wäre es doch gelacht, wenn unsere fleißige Polizistin mit ihren beiden Kollegen von der Schwäbischen Alb das nicht auch hinbekommen könnte!


s'Leba ischd halt koi Schlotzr!  (Oma Hilde)